hot hot hot hot
Actiondays
Grenzerfahrung hautnah.

Die TEXPORT® Action Days sind eine 1-tägige Veranstaltung für alle die unter realen Bedingungen Einsatzszenarien in einer Realbrandsimulationsanlage und dabei auch Einsatzbekleidung testen und in praktischen Workshops trainieren wollen. Weiterhin werden wichtige theoretische Aspekte zu aktuellen Themen des Feuerwehrgeschehens in Theorie und Praxis vermittelt.

Erlebe den X-Treme Schutz- und Tragekomfort direkt am eigenen Körper.

Rund um das Thema Bekleidung vermitteln die TEXPORT® ACTION DAYS® Wissenswertes über innovative und funktionelle Einsatzbekleidung. Unter realen Bedingungen wird die Bekleidung getestet und der Teilnehmer erlebt den hohen Schutz- und Tragekomfort direkt am eigenen Körper. In Extremsituationen fühlt man besonders was eine hohe Hitze- und Wärmebeständigkeit, ausgereifte Details und durchdachte Features an Unterschieden ausmachen und wie diese im Ernstfall den Einsatz erleichtern.

An Hand von einsatznahen Problem- und Aufgabenstellungen werden gemeinsam mit den fachkundigen Referenten sowie dem speziell geschulten TEXPORT® Trainer-Kompetenzteam Lösungen für eine sichere als auch effektive Tätigkeit im Einsatz in Theorie und Praxis erarbeitet.

Zeigen was möglich ist.

Die Teilnehmer können zwischen zwei unterschiedlichen Modalitäten wählen. Einerseits kann ausschließlich das Theoriesymposium besucht werden. In diesem werden durch praxisnahe Vorträge und Workshops Aspekte zur Brandbekämpfung verständlich thematisiert und unter Berücksichtigung der Bekleidung erarbeitet. Andererseits bietet TEXPORT® auch die Kombination von Theorie und Praxis an. Diese Variante eignet sich für alle, die das Theoretische in der Praxis umsetzen wollen. Der Durchgang im feststoffbefeuerten Brandcontainer bietet die Gelegenheit unter realen Bedingungen einen Einsatz zu simulieren, Erfahrungen für kommende Einsätze zu sammeln und Gefahren sowie Situationen richtig einschätzen zu können

Actiondays
Theoriesymposium

Die persönliche Schutzausrüstung ist mittlerweile ein absolutes Hightech-Produkt. Um zu verstehen, wie diese tatsächlich funktioniert bzw. wie der bestmögliche Schutz überhaupt gegeben ist oder was bei der Pflege zu beachten ist, bedarf es einer Aufklärung. Diese Aufklärung findet in Form von Theorie-Workshops statt. Eine langjährige und stabile Partnerschaft mit führenden Textilproduzenten wie etwa , GORE-TEX, DuPont™ oder PBI® gewährleistet, dass den Teilnehmern stets die aktuellsten Technologien vermittelt werden und die momentan modernste Schutzbekleidung für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt wird, denn gerade das kontrollierte Heranführen an die Grenzen dieser steht im Vordergrund der TEXPORT® ACTION DAYS.

Einsatzstellenhygiene

Der Vortrag soll auf die unsichtbaren Gefahren beim Feuerwehreinsatz aufmerksam machen: Schadstoffe, die bei mangelnder Hygiene nach Einsätzen über die Haut in den Körper aufgenommen werden und Einsatzkräften somit schaden können. Maßnahmen für Hygiene und gegen Kontaminationsverschleppung werden hier an Hand von Beispielen aufzeigt.

Decontex und Clean&Care – Das Konzept (Texport® GmbH)

Um die Lebensdauer der Einsatzbekleidung zu verlängern und die Normkonformität langfristig sicherzustellen, braucht es ein qualitatives Reinigungskonzept mit den richtigen Methoden und Mitteln. In 18-monatiger Entwicklungsarbeit hat TEXPORT® mit Clean & Care® ein perfektes Reinigungsprogramm entwickelt, das auf die besonderen Ansprüche Ihrer hochwertigen Schutzbekleidung maßgeschneidert ist, falsche Pflege ausschließt und auch logistisch neue Maßstäbe setzt. Aufbauend auf den Vortrag Einsatzstellenhygiene werden Maßnahmen und Methoden zur Dekontamination von Einsatzbekleidung erläutert.

EN469/Lagenaufbau/IB-Tex (Texport® GmbH)

Materialien sind ein wichtiges Thema, weil sie wesentlich zur Performance und zum Gewicht einer Einsatzbekleidung beitragen. Sie werden immer leichter und funktionaler. Außerdem sollen Reißfestigkeit und Sichtbarkeit durch High-Visibility-Materialien besonders hoch sein. Der Lagenaufbau spielt eine essentielle Rolle. Die Feuchtigkeit sollte so schnell wie möglich nach außen diffundieren können. Denn neben dem thermischen Schutz bringt ein effektives Feuchtigkeits-Management deutliche Vorteile für den Feuerwehrmann. Wird Körperschweiß schnell nach außen abgeführt, reduziert sich die Gefahr des Hitzestaus und damit das Risiko für Verbrennungen wesentlich.

Der Gold Standard (PBI®)

Die Hochleistungsfaser PBI wird weltweit in Premium Produkten, wie Oberstoffen für Feuerwehrschutzanzüge, industriellem Hitze- und Störlichtbogenschutz, sowie Hauben und Handschuhen für den Feuerwehrbereich eingesetzt. Die PBI Produkte stehen für einen sehr hohen Standard bei Hitzeschutzbekleidung durch die Kombination von sehr gutem thermischem Schutz mit exzellentem Komfort, Haltbarkeit und Festigkeit.

Membranen in Hi-Tech Schutzkleidung: die inneren Werte zählen (W.L. GORE & Associates GmbH)

Die Membrane ist ein wesentlicher Bestandteil der Feuerwehrschutzkleidung: Von ihr hängt ab, wie gut der Schutz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit ist, wie gut die Atmungsaktivität (d. h. die Fähigkeit, Schweiß nach außen zu leiten) und der thermische Schutz durch die Hitzesperre ist.

Einsatzmanagement und dessen Herausforderungen (Red Line Solution GmbH)

Zu einer erfolgreichen Einsatzabwicklung ist neben einer bestens ausgebildeten Mannschaft mit modernen Einsatzgeräten ein umfassendes Einsatzmanagement erforderlich, welches in diesem Vortrag am Beispiel von realen Einsätzen diskutiert wird.

Moderne Einsatzbekleidung (Texport® GmbH)

Oftmals zählen Sekunden. Und jede Sekunde, die man sich länger extremen Bedingungen aussetzen kann, ist entscheidend. Die wichtigste Rolle spielen dafür die jeweiligen Stoffe und Materialien der Schutzbekleidung. Texport sucht stetig nach neuen High-Tech Materialien und unterzieht diese den härtesten Praxistests, bevor sie in Serie verarbeitet werden.

Actiondays
Praxisworkshops

Der praktische Part erfolgt in effizienten Kleingruppen, um einen hohen Erlebnis- und Erkenntniswert für jeden einzelnen Teilnehmer zu garantieren. Betreut werden die einzelnen Kleingruppen von jeweils einem Trainer des TEXPORT® Kompetenzteams, der kontinuierlich seine Gruppe durch den Tag begleitet, auf Fragen und besondere Fragestellungen vertieft eingehen kann und die Veranstaltungszeit intensiv mit seinem Trupp verbringt. Die Teilnahme am Praxisteil, ist nur dann möglich, wenn auch die Theorie besucht wird, eine gültige Atemschutztauglichkeitsuntersuchung vorliegt, eine Befähigung zum Tragen von umluftunabhängigen Atemschutz erworben wurde und der Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Ausbildung es zulässt. Ansonsten ist eine Teilnahme, auch in Punkto des Eigenschutzes des Teilnehmers, an der Praxis nicht möglich.

Ohne diesen Nachweis ist eine Teilnahme am Fachsymposium möglich, leider jedoch nicht am Praxisteil. Wir ersuchen Sie diesen Nachweis bei der Online-Anmeldung hochzuladen.

Wir stellen Ihnen TEXPORT® SCHUTZBEKLEIDUNG (Brandschutzjacke und -hose) für den Praxis-Workshop zur Verfügung. Die folgende Ausrüstung ist von den Teilnehmern unbedingt selbst mitzubringen:
Feuerwehrstiefel, Feuerwehrhandschuhe, Feuerwehrhelm, Flammschutzhaube, Pressluftatmer mit Reserveflasche, Duschutensilien, Handtuch, Ggf. Wechselbekleidung

Schlauch- und Strahlrohrmanagement

In einsatznahen Praxisbeispielen werden verschiedene Löschtaktiken und -methoden in Verbindung mit gängigen und modernen Schlauch- und Strahlrohrtechniken vorgestellt.

Atemschutznotfall

Während eines Atemschutzeinsatzes kann es schnell zu einem Notfall kommen. Um hier richtig handeln zu können werden in diesem Workshop verschiedene Szenarien bearbeitet um gemeinsam passende Lösungsansätze zu finden.

Gurt- und Haltesystem

Um das Halten und Sichern richtig anwenden zu können, werden die Unterschiede der verschiedenen Gurt- und Haltesysteme vorgestellt sowie deren Einsatz in verschiedenen Lagen angewandt.

Einsatzmanagement

In diesem Workshop wird das Zusammenspiel von Technik und Taktik in der Praxis erarbeitet um in einem Einsatz die richtigen Mittel zur richtigen Zeit effektiv einzusetzen.

Taktische Türöffnung

Oft trennen verschlossene Türen die Einsatzkräfte vom eigentlichen Einsatzauftrag wie beispielsweise der Brandbekämpfung oder der Menschenrettung. Eine Tür schnell und effektiv mit den modernen Möglichkeiten der Feuerwehr zu öffnen steht im Fokus dieses Workshops.

Realbrandcontainer

In der holzbefeuerten Realbrandanlage wird das richtige Vorgehen in hitzebeaufschlagten und verrauchten Räumen sowie die effektive Brandbekämpfung mit den Teilnehmern gemeinsam durchgeführt.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Bear
Bear
Bear
Bear
Smoke

Fire Survivor Jacke

Für Fire Survivor mit der Funktion Bear können unsere innovativen Gurtsystem-Serien von TEXPORT® optional als integriertes Rettungssystem (IRS) eingesetzt werden.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Drag
Drag
Drag
Drag
Smoke

Fire Survivor Hose

Ausstattung beidseitiges Drag-System Rettungsschlaufe.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Bear
Bear
Bear
Bear
Bear
Bear
Smoke

Fire Explorer Jacke

Der Fire Explorer von TEXPORT® ist ein technisch sehr aufwendig geschnittener Schutzanzug.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Drag
Drag
Drag
Drag
Drag
Drag
Smoke

Fire Explorer Hose

Die Fire Explorer Hose beinhaltet standardmäßig ein aus Aramid-Gurtband gefertigtes integriertes beidseitiges Drag-Dystem.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Bear
Bear
Bear
Bear
Bear
Bear
Smoke

Fire Phoenix Jacke

Für alle Fire Phoenix Jacken mit der standardmäßig enthaltenen Funktion Bear können unsere innovativen Gurtsystem-Serien von TEXPORT® optional als integriertes Rettungssystem (IRS) eingesetzt werden.

Action Days – Teilnehmerbekleidung
Drag
Drag
Drag
Drag
Drag
Drag
Smoke

Fire Phoenix Hose

Die Fire Phoenix Hose beinhaltet standardmäßig ein aus Aramid-Gurtband gefertigtes integriertes beidseitiges Drag-Dystem

Mit den besten Ausbildern lernen

Ausbilder für Wärmeerfahrungsanlagen kann man an sämtlichen Standorten von Ausbildungsanlagen engagieren, aber auch hier geht TEXPORT® einen neuen speziellen Weg. Alle Trainer sind aus den Bereichen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, im speziellen die Bereiche der Freiwilligen Feuerwehr, der Werkfeuerwehr als auch der Berufsfeuerwehr.

Neben jahrelanger Erfahrung verfügen alle Trainer auch über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten aus der langjährigen Arbeit im Bereich der Ausbildung. Die besondere Mischung macht hier ein praktisches Ausbildungskonzept der Extraklasse aus. Die gemeinsam erstellten Ausbildungsinhalte enthalten alle aktuellen als auch sinnvollen Meinungen und geben dabei keine Lehrmeinung vor, sondern bringen die Teilnehmer zum Überlegen, um in Situationen richtig handeln zu können.

Marco Pfeuffer
Leiter

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Mannheim
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Ausbilder “Train the Trainer” WEA/RDA, Fachreferent Feuerwehr, Rettungsassistent

Ahrens Jörn
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Köln
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Atemschutzgerätewart, Rettungsassistent

Freund Tobias
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Jena
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Rettungssänitäter und Höhenretter

Gatz Randolf
Trainer

Feuerwehr: Freiwillige Feuerwehr Berlin
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Atemschutzgerätewart, Rettungshelfer

Gietmann Ansgar
Trainer

Feuerwehr: Freiwillige Feuerwehr Glenhausen
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Prüfsachverständiger für Brandschutz

Kreuzmann Rainer
Trainer

Feuerwehr: Freiwillige Feuerwehr Stockerau
Spezialgebiet/Ausbildung: Ausbildner für Gasbefeuerte Ausbildungsanlagen, Feststoffbefeuerte Ausbildungsanlagen und Rauchdurchzündungsanlagen

Ludwig Nick
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Jena
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Rettungsassistent

Newrzella Thomas
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Hamburg
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder

Serr Stefan
Trainer

Feuerwehr:
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder

Thiele Tobias
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Wiesbaden
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder

Wiegand Kai
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Dortmund
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Notfallsanitäter

Zipfel Stefan
Trainer

Feuerwehr: Berufsfeuerwehr Freiburg
Spezialgebiet/Ausbildung: Realbrandausbilder, Rettungssanitäter

Partner
Großartiges erschafft man nicht im Alleingang. Damit wir immer am Puls der Zeit sein können, haben wir bei TEXPORT® ein hochkarätiges Partnernetzwerk aufgebaut.

Sicherheit hat in der Entwicklung und Fertigung von Schutzbekleidung allerhöchste Priorität – schließlich geht es um den Schutz von Menschenleben! Die Weiterentwicklung und Leistungssteigerung von technischen Geweben, Fasern und Stoffen stellt somit einen unverzichtbaren Prozess dar. Unser Partnernetzwerk ist im Laufe von Jahren stetig gewachsen und besteht mittlerweile aus weltweit führenden Know-how-Trägern im jeweiligen Bereich. Diese Lizenzpartnerschaften stellen einen weiteren Baustein für unsere hohe Qualität dar.